Natursteinplatten aus Granit

Natursteinplatten aus Granit werden im privaten und im öffentlichen Bereich vielfältig eingesetzt, da Granit eine besonders robuste Gesteinsart ist. Granit ist ein sehr dichtes, hartes Gestein, so dass Natursteinplatten aus Granit auch nach langer Zeit keine Abnutzungsspuren zeigen und wetterfest und pflegeleicht sind.
Granit ist ein hochwertiger Rohstoff, der weltweit häufig vorkommt und deshalb relativ preisgünstig angeboten wird.

Anforderungen an Natursteinplatten

Granitplatten werden in vielen Formen und Farben hergestellt. Granite sind in der Regel graufarben mit farbigen Eintönungen wie rosa oder gelb und einige Granitarten haben auch rote oder braune Töne, selten sind sie blau oder grün. Granitplatten haben im Gegensatz zu anderen Natursteinen eine gleichmäßige Optik, in der Kristalle erkennbar sind, ohne Schichtung oder Schieferung.

Natursteinplatten aus Granit werden vielfältig verwendet, beispielsweise für Terrassen, Treppen, Wege, Tisch- und Arbeitsplatten, Wandverkleidungen und Fassaden.

Geschliffene und polierte Granitplatten die glänzen, werden zumeist im Innenbereich für Bodenbeläge, Wandbekleidungen und Arbeitsplatten verwendet und auch für Fassadenverkleidung. Im Außenbereich werden oft Granitplatten verwendet, deren Oberfläche aufgeraut wurde, um rutschfest zu sein, z.B. für Gehwege und Terrassen. Die Aufrauung wird durch technische Verfahren wie Stocken, Flammen und Bürsten erzeugt. Aufgeraute Platten haben eine weniger intensive Farbe.

Granitplatten eignen sich besonders gut für hohe Belastungen, z.B. als Auffahrts- oder Straßenbelag. Diese Platten müssen mindestens 7 cm dick sein. Bei minderer Belastung reicht eine Dicke von 3 cm.

Natursteinplatten werden in Baumärkten und im Baustoffhandel angeboten. Natursteinfachhändler führen auch besondere Platten.