Marmorfliesen in früherer Zeit

Die industrielle Fertigung von Marmorfliesen begann bereits im Jahre 1970. Besonders die Vereinfachung durch den Einsatz von modernen Maschinen zur Bearbeitung machte die Herstellung von Fliesen in großen Mengen möglich. Natürlich wurden auch schon früher Marmorfliesen gefertigt. Dies lässt sich bis zurück in die griechische Antike verfolgen. Die berühmten Überreste der alten Tempel legen noch heute Zeugnis für die Fertigkeiten der Marmorverarbeitung ab. Schon damals verstand man es, die massive Struktur des Marmors für den Innen- und Außenbau zu nutzen. Im Unterschied zur heutigen Moderne bediente man sich damals eher einfacher Werkzeuge. Demnach mussten die einzelnen Marmorstücke per Hand bearbeitet und in Form gebracht werden.

Moderne Herstellung von Marmorfliesen

Diese Arbeit übernimmt heute die moderne Technik in Form von entsprechender Maschinerie. Dies erklärt auch die immer stärker zunehmende Beliebtheit von Marmorfliesen.

Besonders zu beachten ist die Pflege von Marmorfliesen. Kalkstein Marmor ist besonders empfindlich und muss entsprechend behandelt werden. Hierfür existieren zahlreiche speziell abgestimmte Reinigungsmittel. Diese verhindern vor allem die Aufnahme von Feuchtigkeit durch den Marmor.

Tipps zur Verlegung von Marmor Fliesen

Beachtenswert ist auch die Verlegung der Marmorfliesen. Bei der Verwendung von durchscheinendem Marmor sollte ein weißer Fliesenkleber, speziell für Naturstein verwendet werden. Ebenfalls ist die Anwendung einer entsprechenden Grundierung notwendig.

Der Marmorfliese zeichnet sich besonders durch ihre Natürlichkeit aus. Ab einer Materialstärke von 1 bis 1,2 cm spricht man im Allgemeinen von einer Fliese.