Pflaster aus Granit oder anderen Natursteinen

Ein schön gestalteter Aufgang, eine Garageneinfahrt oder eine gemütliche Terrasse kann in verschiedenen Varianten entstehen. Viele Hausbesitzer entscheiden sich für Granitpflaster. Es sieht ansprechend aus, ist leicht zu pflegen, gegen Witterungseinflüsse relativ unempfindlich und vorallem auch zeitlos.
Nun kann man Außenflächen mit verschiedenen Pflastervarianten belegen. Pflaster ist in einer Vielzahl von Materialien und Farbvarianten zu haben. Sehr gern wird das Natursteinpflaster verwendet. Hier sind Granit, Basalt, Porphyr, Diorit, Gabbro, Grauwacke, Melaphyr oder Sandstein zu nennen.

Weshalb ein Granitpflaster ?

Das wichtigste und meist verwendete Pflastergrundmaterial ist Granit, da dieser Naturstein preisgünstig und wirtschaftlich, einfach zu verarbeiten und zeitlos ist. Pflaster aus Granit ist zu 100 Prozent frostbeständig. Diese Tatsachen machen das Material Granit im Bereich Pflaster so interessant. Auch das Wasserabsorbtionsvermögen von 0,3 - 0,4 Prozent, die Druckfestigkeit von 121 bis 202 MPa und das relativ leichte Volumengewicht von 2,67 g pro cm3 sind Vorteile, die den Grundstoff Granit für den Straßen- und Wegebau so überaus ansprechend gestalten.

Dieses Granitpflaster wird je nach Wunsch wiederum in den unterschiedlichsten Größen und Formen angeboten. So könnte man seine zu pflasternde Fläche zum Beispiel mit Mosaikpflaster, Kleinsteinpflaster, Ornamentpflaster oder Pflasterplatten belegen. Diese Möglichkeiten sind jeweils in verschiedenen Größen und Farben erhältlich.