Granitarbeitsplatten in der Küche

Der Naturstein Granit ist ein besonders hartes Gestein. Deshalb werden Granitarbeitsplatten gerne im Küchenbereich eingesetzt. Aufgrund seiner hohen Widerstandskraft und seiner extremen Härte ist er schnittfest und kratzfest, was gerade in der Küche sehr wichtig ist. So darf auf der harten Oberfläche durchaus geschnitten werden und auch das Abstellen einer heißen Pfanne hinterlässt keine Spuren.

Eine spezielle Oberflächenversieglung bietet einen zusätzlichen Schutz. Granitarbeitsplatten sind hitzebeständig bis ca. 200°C, gesundheitlich unbedenklich, sehr robust und besitzen eine lange Lebensdauer. Da es sich bei Granit um „dichtes“ Gestein handelt, ist er absolut unempfindlich gegenüber Alkohol, Essig, Säuren und Säften, gibt Keimen keine Chance und ist quasi unverwüstlich.

Der besondere Charme von Granit

Auch sind Arbeitsplatten aus Granit sehr pflegeleicht. Die feinporige, glatte Oberfläche wird lediglich mit einem feuchten Tuch und etwas Spülmittel abgewischt. Die Optik des Granits verändert sich durch das Einwirken von Stoffen wie Säure oder Fette farblich nicht. Allerdings empfiehlt es sich, diese Substanzen möglicht sofort zu entfernen.
Arbeitsplatten aus Granit haben eine ganz besondere Ausstrahlung und einen natürlichen Charme, sind zeitlos und elegant. Granit ist in grauen, bläulichen, roten und gelblichen Farbtönen erhältlich und wird auf Wunsch glänzend oder dezent matt poliert, ist aber auch gebürstet, gestrahlt und geschliffen erhältlich.